Zu mir

Franziska Beate Steiner
Franziska Beate Steiner

Ich habe eine mich künstlerisch bildende und fördernde Kindheit und Schulzeit durchlaufen, eine lange Zeit primär in Ausbildung, Beruf und als Mutter gewirkt, bis ich circa 2002 mit meinen Kindern Papierschöpfkurse besuchte (bei Ursula Leuenberger, Thun). Seither liess mich das Gestalten nicht mehr los.

 

„Der Weg des Künstlers „ von Julia Cameron inspirierte mich so, dass ich 2006 ein Atelier gründete und mit den verschiedensten Materialien zu experimentieren begann. Inzwischen verbringe ich meine Ferien in Kunstkursen (Regine Ramseier, Langnau, Fabrik am See in Horn/Bodensee und Kurszentrum Ballenberg, GAP Gestalterische Plattform Interlaken) und verwende meine Freizeit hauptsächlich fürs Malen, Drucken, Zeichnen und Fotografieren.

 

Es macht mir Freude, in verschiedenen Kunstgattungen zu tanzen.

 

Wer weiss, wie es weiter geht...?


Aktuelle Ausstellungen

Ausstellung in den Räumen der Raiffeisenbank Meiringen ab 20.02.2019 für ein Jahr.